• Suche
    Auf Ibiza
Zeige suche Suche

Unternehmen

Neues Abfallgesetz auf den Balearen verabschiedet
Publiziert am 2019-02-13

Das neue Abfallgesetz für die Balearen wurde jetzt verabschiedet. Mit den Stimmen der Linksregierung wurde im Parlament beschlossen, dass es ab Januar 2021 in Kraft tritt. Das Gesetz greift vor allem im Bereich Einweg-Plastik besonders hart durch: Ab dem Stichtag müssen zum Beispiel Kaffeekapseln, Tüten, Wattestäbchen, Strohhalme oder Rasierklingen aus wiederverwertbarem Material hergestellt sein, ansonsten sind diese Produkte auf den Inseln verboten. Auch Druckerpatronen sind nur dann zugelassen, wenn sie wieder aufgefüllt werden können. Das Gesetz gilt schon jetzt als eines der schärfsten in ganz Spanien. 

Die Maßnahme hat zum Ziel, dass auf den Balearen stetig weniger Müll produziert und mehr recycelt wird. 800.000 Tonnen Abfall kommen aktuell pro Jahr auf den Inseln zusammen, bis zum Jahr 2030 soll sich die Zahl um 20 Prozent reduziert haben.